Zusammenfassung

Eine pointierte Betrachtung des Zusammenspiels von Projektführung, Linienführung und Geschäftsführung im täglichen Geschäft und natürlich in Projekten, auf Basis meiner Erfahrungen im Projektmanagement aus 2 Jahrzehnten. Ich verwende hier das wertschätzende DU, getreu #gerneperdu. Letzten Endes handelt es sich um Menschen in verschiedenen Führungssystemen, die sich für das Gelingen der täglichen und einmaligen Aufgaben im Unternehmen einsetzen. Der #Fokus liegt etwas stärker auf einmaligen Aufgaben für die Projekte und Projektführung. Führungsmindset, agiles Mindset, Scrum, VUCA, Führen auf Augenhöhe und andere moderne Begriffe aus der Agilität fließen für ein aktuelles Führungsbild der Geschäftsführung mit ein. Die verschiedenen Führungsaufgaben wie z.B. Kommunikation werden angeschnitten, wie auch die Persönlichkeitsaspekte verschiedener Führungscharaktere. Wer vertiefen möchte, folgt den Links oder schaut sich um unter:

Führung – von Menschenführung, Führungskultur und Führungsmindset

Bleibe als Geschäftsführung und Gründer des Projekts ansprechbar und sichtbar

Projekte werden in Unternehmen gegründet und leider viel zu oft, weiß die Projektführung gar nicht, wer das Projekt will, da das Projekt von der Geschäftsführung oder dem Top-Management einfach irgendeiner Linienführung zugewiesen wurde. Wenn das Projekt, dann auch noch einer Projektführung zugewiesen wird, ist der Projekttod mangels Unterstützung aus dem übergeordneten Management, Priorität und Motivation schon mit in die Wiege gelegt. Besonders schräg wird es, wenn die Projektführungung im Vorbeigehen am Kaffeeautomaten zum Projekt gekommen ist, und dann dieses Projekt als „Gründerin“ den eigentlichen Gründern im Steuerkreis verkaufen soll. Du als Geschäftsführung bist möglicherweise Teil des Steuerkreises. #Klarheit in der Rolle der Geschäftsführung hilft gegen Sand im Getriebe. Du schmunzelst, gut, dann bin ich zuversichtlich und gehe zum nächsten Punkt.

Projektführung ist temporär, sehe sie nicht permanent als Konkurrenz

Als Geschäftsführung bist Du ein Mensch und ein Organ in Deinem Unternehmen. Du als Geschäftsführung bist die Gärtnerin, die jedes Frühjahr ihre Projekte aussäht, um später zu ernten. Gebe Deinen Projekten den Boden, die Luft und das Licht zum Gedeihen und sage auch, ob Du die Schnittblumen oder das ausgereifte Saatgut ernten willst. Sorge für das erforderliche Maß an Kontinuität und Vertrauen bei Deinen Entscheidungen. Ein wesentlicher Unterschied zwischen Projektführung und Linienführung oder Geschäftsführung liegt in der zeitlichen Dimension. Projekte sind stets von begrenzter Dauer und auf Output im Rahmen der mitgegebenen Ziele ausgerichtet.

„Führungskräfte müssen akzeptieren können, dass sie in ihrer Gruppe Personen haben, die mehr wissen als sie selbst. Es ist für viele spezialisierte Mitarbeiter ein tragisches Ereignis, dass sie einen Vorgesetzten haben, der das Wissen von gestern und die Macht von heute hat. Man muss also auch Führung durch die Geführten in Fachfragen zulassen.“
Lutz von Rosenstiel (Deutscher Wirtschafts-Psychologe (mehr Zitate zum Führen)

Sei Dir bewusst, dass Du als Geschäftsführung – oder Linienführung – direkten, disziplinarischen Zugriff auf die geführten Menschen hast. In den meisten Fällen hast Du auch direkten Zugriff auf die Räume, Büros und Arbeitsmittel für die geführten Menschen. Außerdem entscheidest Du über Bildungsangebote oder Boni, ebenso wie über Homeoffice-Zeiten und anderes. Als Geschäftsführung – oder Linienführung – verfügst Du somit über extrinsische Motivationsfaktoren gegenüber den geführten Menschen. Du verfügst auch über die erforderlichen Laboreinrichtungen, Lager oder anderen technischen Ausstattungen und Maschinen.

Geschäftsführung, Zitate, Führen, Führung

„Management by Science Fiction:
Projekt- und Linienorganisation funktionieren konfliktfrei. Der Projektleiter hat alle erforderlichen Kapazitäten und Befugnisse. Der Lenkungsausschuss und der Vorstand verstehen, was ihnen berichtet wird.“
(unbekannt (mehr Zitate Projektmanagement))

Die Projektführung ist abhängig von der Mutterorganisation und der dort angesiedelten Geschäftsführung — oder Linienführung. Tue alles Mögliche und nicht nur das Nötige, um die Rollen zu klären und die Grenzen zu wahren.

Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss genug Vernunft besitzen, um die Aufgaben den richtigen Leuten zu übertragen, und genügend Selbstdisziplin, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen.
(Theodore Roosevelt, US-amerikanischer Politiker)

Rollenklarheit und Entfaltungsraum für dieses Fühungsmindsets gibt es für Dich im Führungskräfte Coaching, insbesondere beim Executive Coaching.

Geschäftsführung, Zitate, Projektmanagement

Darf Projektführung anders führen als Geschäftsführung?

Projektführung hat stets Projektziele im Fokus. Du als Geschäftsführung – oder Linienführung – kennst die operativen, strategischen oder normativen Ziele und Visionen im Unternehmen. Rede mit der Projektführung, damit sie die weiteren Ziele versteht und in die Projektziele integriert. Schaffe Transparenz, was auch ein agiles Prinzip ist. Habe Verständnis dafür, dass die Projektführung mit Zielen und Visionen führt, um Begeisterung und Motivation zu schaffen.

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann rufe nicht die Menschen zusammen, um Holz zu sammeln, Aufgaben zu verteilen und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer.“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Die Projektführung hat meist nur die intrinsischen Motivationsfaktoren und Appelle zur Verfügung, da Du als Geschäftsführung – oder Linienführung – über alle anderen Ressourcen und Motivationsfaktoren verfügst. Gebe Dein „Feuer-und-Flamme-sein“ an die Projektführung weiter und lasse Dein Feuer danach nicht ausgehen. Wenn es doch ausgeht, ändere die Priorität des Projekts oder beende es offiziell.

„In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst!” (Augustinus)

Willst Du als Geschäftsführung eine agile und hybride Kultur durch Projekte einführen?

Agile Projekte im nichtagilen Umfeld sorgen für Irritationen auf allen Seiten. Die dienende Führung und Entrepreneurship aus der Agilität enthalten einige Unterschiede zum tradierten Führungsmindset und Unternehmertum. Stimme Dich als Geschäftsführung auf diesen Weg in die Agilität ein. Befähige die Projektführung. Gebe der Projektführung (oder einem SCRUM-Master) die Möglichkeit, die Linienführungen einzustimmen und unterstütze die Projektführung dabei oder tue es selbst.

„Ein Beispiel zu geben ist nicht die wichtigste Art, wie man andere beeinflusst. Es ist die einzige.“ (Albert Schweitzer, Nobelpreisträger)

Kultur und Ethik basiert auf einem Wertekanon und einem gemeinsamen Verständnis der Werte und dem Handeln danach. Die SCRUM-Ethik basiert auf den Werten Selbstverpflichtung, Mut, Fokus, Offenheit und Respekt, wobei es auch noch andere agile Werte gibt. Agile Wert sind Teil des agilen Mindsets. Werte und Worte haben für Menschen mit unterschiedlichen Autonomie- und Reifegraden unterschiedliche Bedeutungen und resultieren daher in unterschiedlichen Handlungen. Ich veranschauliche das an einer Metapher in vier Variationen.

  • Ein Schaf hat Mut, Kühnheit oder gar Tollkühnheit, wenn es wagt einer Projektführung, Linienführung oder Geschäftsführung einen Vorschlag zu unterbreiten.
  • Ein anderes Schaf hat Mut, wenn es seine höhere Expertise im Verhältnis zur Projektführung, Linienführung oder Geschäftsführung voll und ganz in die Arbeit einbringt.
  • Ein weiteres Schaf hat den Mut, selbst zu entscheiden und die Projektführung, Linienführung oder Geschäftsführung nur zu unterrichten.
  • Ein viertes Schaf hat den Mut auszudrücken, dass es kein Schaf ist, sondern als Mensch auf Augenhöhe mit dem Menschen in der Rolle des Hirten steht und die Projektführung, Linienführung oder Geschäftsführung für ein Jahr wählt.

Wie geht die Projektführung, die Linienführung oder die Geschäftsführung mit der verliehenen Macht oder mit Fehlern um, um diese unterschiedlichen Schafe zu erzeugen?

„Werte kann man nicht lehren, sondern nur vorleben.“ (Viktor Frankl, österreichischer Psychiater und Autor)

Lese mehr zu diesem Thema und dessen Massenwirksamkeit im Artikel „Projektführung und Linienführung in Unternehmen etablieren“.

Geschäftsführung, Projektführung, Linienführung, Führungsmindset
agile mindset

Sehe ich die Hauptaufgabe von Führung in der Kommunikation?

„Ein Manager macht seine eigentliche Arbeit dann, wenn er mit seinen Leuten redet.“
(Cyril Northcote Parkinson, britischer Historiker)

Kommunikation drückt die Kultur aus. Sie ist essentiell, denn ohne die Kommunikation können keine Ziele und Rahmenbedingungen von Projektführung, Linienführung oder Geschäftsführung vermittelt werden. In den Teams könnte keine Entwicklung stattfinden und Konflikte könnten nicht gelöst werden. Der Austausch untereinander ermöglicht das Entstehen von innovativen, kreativen Ideen. Durch vertrauensvolle, authentische Kommunikation entsteht Bindung zwischen den Menschen, aber auch Identifikation mit dem Unternehmen oder den Projektzielen.

„Menschenführung ist an die Hand nehmen, ohne festzuhalten und loslassen, ohne fallen zu lassen.“
(Wilma Thomalla, deutsche Publizistin)

Führungsaufgaben

Wie schaffe ich den Einklang von Persönlichkeit und VUCA als Geschäftsführung?

Als Projektführung, Linienführung oder Geschäftsführung lebe ich in einer VUCA-Welt. Je nach Lebensalter trat die Digitalisierung mit den ersten PCs früher oder später in Dein Leben. Sie ist nun faktisch da und wird über Erfahrungen in Deine Persönlichkeit einfließen, sofern Du Dich den neuen Erfahrungen mit #Begeisterung öffnest, wie Gerald Hüther auch in seinem Buch (Amazon-Werbung) „Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neurobiologischer Mutmacher“ so schön betont. Als Kind war diese #Begeisterung in Dir zur Potentialentfaltung angelegt. #Begeisterung und Neugier trieben uns dazu, alles Mögliche und Unmögliche auszuprobieren und so sammelten wir unsere Erfahrungen. Diese Erfahrungen verdichteten sich irgendwann zu Haltungen, aus denen sich Dein heutiges Handeln ergibt. Führungen bildeten spezielle Haltungen aus, die sie zum Führen befähigen. Die Fähigkeit intuitive Entscheidungen zu treffen gehört dazu. Diese gebildete Intuitionsfähigkeit, das gebildete rationale Handlungsmuster oder der gefestigte Blick auf die Welt können aufgrund der länger zurückliegenden Erfahrungsbasis nicht mehr up-to-date sein. In liebevoller Erinnerung an Prof. Dr. Peter Kruse lasse ich ihn hier mit dem Video „Wie reagieren Menschen auf wachsende Komplexität?“ bei Youtube zu Wort kommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Prof. Dr. Peter Kruse im Video „Wie reagieren Menschen auf wachsende Komplexität?“ Youtube