So lautet der Titel einer interessanten und 45-minutigen Dokumentation des SR Fernsehen über Digitalisierung, Neues Arbeiten (New Work) und Agilität. Die Sendung wird am 25.08.2019 um 11:15 und am 30.08.2019 um 10:15 auf tagesschau24 wiederholt. Allerdings gibt es den Film auch online bei SWR Mediathek (verfügbar bis: 22.7.2020, 16.00).

Durch Nutzung des Silders wird ihr Browser die Bilder direkt von der Quelle bei programm.ard.de laden.

Moderne Arbeitswelt
Bildausschnitt von programm.ard.de
SAP
Bildausschnitt von programm.ard.de
SAP
Bildausschnitt von programm.ard.de

Der Inhalt in Buzzwords / Schlagworten

Mit der Digitalisierung sind die Agilität und Neus Arbeiten, auch New Work, Arbeit 4.0 oder Organisationen 3.0 verknüpft. Die Bandbreite ist groß, daher nenne zähle ich einige der Wünsche, Ziele, Konzepte dieser Transformation aus dem Film auf:

  • Jobsharing, Home Office, Flexibilit
  • Menschen im Mittelpunkt
  • flachere – gar keine Hierarchien
  • Achtsamkeit
  • Automatisierung
  • weniger Arbeiten
  • Sinn und Bindung schaffen
  • Vertrauen, Zulassen, Loslassen
  • mehr Verantwortung
  • Kreativität 

Die zentralen, aus dem Film aufgegriffenen Fragen der Zukunft lauten:

Wie und Wo wird / darf der Mensch arbeiten?

Moderne Arbeitswelten

Auf die Fragen gibt der Film eine Reihe möglicher Antworten. Auf jeden Fall wird die Digitalisierung und Automatisierung weiter zunehmen, da sind sich alle Akteuere einig. Dies ist einerseits auch eine Voraussetzung, denn Home Office bedeutet schnelle Internetanbindung von Zuhause mit der Arbeit. Dies muss zukünftig vielleicht nicht mehr eine Firma / ein Arbeitgeber im herkömmlichen Sinne sein. Die Welt verändert sich auch hier. Am Beispiel SAP wird sehr ausführlich gezeigt, was man dort alles tut, um attraktiv für mitarbeitende Menschen zu sein. So kommen die beiden Protagonisten Cawa Younosi (Vice President) und Peter Bostelmann (Chief Mindfulness Officer) zu Wort und stellen das Achtsamkeitsprogramm und die anderen, sehr vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten rund um die Personalentwicklung, die Arbeitsplatzgestalung und sozialen Angebote vor.

Bei der Arbeitszeit gehen die digitalenabler sogar noch Schritte weiter, denn dort wurde der 5-Stunden eingeführt. In Deutschland ein Novum. Allerdings wurde dort eine striktere Zeithygiene eingeführt, so dass man in der verbleibenden Zeit wirklich voll konzentriert arbeitet. Soziale Bindungen und die Beziehungen änderten sich dadurch, was zu einer stärkeren Trennung von Arbeits- und Privatwelt führte. Den Beschäftigten gefällt es in Summe.

Gerald Hüther, ein weiterer bekannter Protagonist kommt ebenfalls zu Wort und bringt psychischen, menschliche Aspekte mit ein, wie auch Anke Heines von LEADaktiv. Es geht in den Wortmeldungen um Vertrauen, Sinn und auch Zuversicht, aber auch um Ethik. Ich möchte daher die aus dem Film aufgegriffene Eingangsfrage ändern:

„Wie werden wir bei den geänderten Rahmenbedingungen für den einzelnen und die Menschen konstruktive, entwicklungsfördernde Räume schaffen, die unser Leben und Überleben nachhaltig machen?

 

Beteiligte Firmen und Personen

Oft fragt man sich:
Wer praktiziert denn diese Veränderungen?
Welches Unternehmen ließ sich auf eine Transformation ein?

Für Deutschland sind das im Film:

  • FESSMANN GmbH und Co KG, Winnenden
  • Rheingans GmbH – digitalenabler.de -, Bielefeld
  • HEMA – Heermann Maschinenbau GmbH, Frickenhausen
  • SAP Deutschland SE & Co. KG, Walldorf

In Schweden liefen verschiedene Versuche mit 6-Stunden-Tagen in der Pflege, also in Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen. Leider wurde die Studie dort nicht lange genug durchgeführt, um zu sehen, ob sich Veränderungen rein monetär durch weniger Krankheitsausfälle, Kündigungen, bessere Stimmung bei Pflegenden, Gepflegten und Besuchern, … rechnen. Aus meiner Sicht zeigt dieser Versuch einer Auswertung die Regression der schwedischen Wissenschaft. Regression ist ein Abwehrmuster und bedeutet, dass man zumeist aus Angst, wie hier vor den hohen Kosten, …, in frühere, psychische Entwicklungsstadien zurückfällt. In diesem Fall fiel man auf eine singuläre Bewertung über den einzigen Faktor „Kosten“ zurück, obwohl im Film geäußert wird, dass die Transformation in sehr unterschiedliche Richtungen wirkt. Autonomie und Mut ergänze ich daher an dieser Stelle als agile Werte.

Die letzten 10 Blog-Beiträge zur agilen Welt oder via Newsletter auf dem Laufenden bleiben

Oder hier zum kompletten Archiv.

VUCA-Welt

VUCA-Welt

VUCA-Welt mit altbekannten Einsichten der alten Griechen erklärt. Für heutige Lösungen gibt es frische Ansätze aus der agilen Welt. und dem Spirit der Potentialentfaltung.

mehr lesen
SCRUM-Ethik

SCRUM-Ethik

Scrum ist eine Methode aus dem agilen Projektmanagement. Die Scrum-Methodik resultiert aus Entwicklungen im Lean Development und basiert somit auf Werten, Haltungen und einem Menschenbild. Kern der agilen Ansätze und Scrum ist das agile, autonome, selbstorganisierende Team. Das Entwicklungsteam oder agile Team lebt und verkörpert die Werte und Säulen von Scrum und wendet Methoden und Techniken in diesem Sinne an. Interessanterweise wird bei der Einführung von agilen Managementmethoden nur die Methode gesehen und weniger die Ethik bzw. die Entwicklung eines agile Mindset, also einer agilen Haltung auf Basis von agilen Prinzipien.

mehr lesen
Agiles Führen

Agiles Führen

Führen und Managen wird häufig verwechselt. Managen richtet sich auf das Organisieren von Prozessen mit den dazugehörigen Aspekten Regeln, Kontrolle und Verhaltensanpassung. Führen ist auf Menschen ausgerichtet, die sich auf einem Weg befinden. Manche sprechen auch von Menschenführung, um dies von der Maschinenführung zu unterscheiden. Entsprechend des Titels wendet sich der Artikel an die verwandeten Begriffe agiles Führen, Führen auf Augenhöhe und dienende Führung / servant Leadership mit den Führungsaufgaben. Für die Umsetzung dieser Führungsaufgaben werden verschiedene Führungsinstrumente und Führungstechniken skizziert.

mehr lesen
Führen auf Augenhöhe

Führen auf Augenhöhe

Führen ist auf Menschen ausgerichtet, die sich auf ihrem Lebensweg befinden und somit ihrem eigenen, individuellen Entwicklungsprozess folgen. Führen auf Augenhöhe ist ein aktuell wieder verstärkt benutzter Begriff aus dem New-Work-Ansatz oder aus der Burnout-Präventionen. Führen auf Augenhöhe findet in gelingenden Beziehung statt. Führen auf Augenhöhe = Begegnen auf Augenhöhe.

Die gelingenden, sozialen Beziehungen sind im Sinne der WHO ein Aspekt der Gesundheit, insofern ist Führen auf Augenhöhe auch ein Aspekt von gesund Führen.

mehr lesen
Business Coaching

Business Coaching

Business Coaching richtet sich an Personen mit Führungs-, Steuerungs- oder Expertenfunktionen und findet meist als Einzelcoaching statt. Es wird der Prozess vom Anliegen über die Durchführung und Methoden bis zu den Früchten skizziert.

mehr lesen
Business Coaching

Executive Coaching

Executive Coaching ist für mich eine besondere, zielgruppengerichtete Form des Business Coachings. Executive Coaching richtet sich an (angehende) Führungskräfte mit disziplinarischer Funktion.
Unterschiede zum Leadership Coaching ergeben sich durch die auf Dauer angelegte Führungsfunktion, der organisatorischen Verankerung und die zur Verfügung stehenden Führungsinstrumente. Bei allen Führungsformen spielen die Aspekte Leiten, Führen und Managen eine Rolle, genau wie die oft zu schärfende, eigene Führungsrolle. Deine Führungsrolle ist jedoch meistens durch das Unternehmen / die Organisation legitimiert und mit Ressourcen und Befugnissen ausgestattet, Diese Rahmenbedingungen erleichtern es Dir, die Ergebnisse im Coaching in die Arbeitswelt einfließen zu lassen.

mehr lesen
Business Coaching

Leadership Coaching

Leadership Coaching ist für mich eine besondere, zielgruppengerichtete Form des Business Coachings zum Entfalten von Führungskompetenzen. Leadership Coaching richtet sich an (angehende) Führungskräfte mit oder ohne disziplinarischer Funktion, so dass Projektführungen, Change Agents, Berater und andere durch Prozesse führende Menschen angesprochen sind.
Unterschiede zum Executive Coaching ergeben sich durch die oft zeitlich begrenzte Führungsfunktion, die organisatorische Legitimation und die zur Verfügung stehenden Führungsinstrumente. Bei allen Führungsformen spielen die Aspekte Leiten, Führen und Managen eine Rolle, genau wie die oft zu schärfende, eigene Führungsrolle. Deine Führungsrolle ist hier nicht immer durch das Unternehmen / die Organisation legitimiert, sondern ergibt sich durch Vertrag oder Wahl. und mit Ressourcen und Befugnissen ausgestattet, Diese Rahmenbedingungen machen die Führungsaufgabe komplexer und erfordern einen besonderen Fokus auf Motivation, Beteiligung und gelingende Beziehungen.

mehr lesen
Change Coaching

Change Coaching

Change Coaching ist eine auf Veränderungsprojekte, Change und Transformationen gerichtete Form des Business Coachings, das stärker auf Gruppen oder Teams fokussiert ist. Das Entfalten von Change-Management-Kompetenzen steht im #Fokus. Change Coaching richtet sich an alle Menschen, die in Veränderungsprojekten, Change Prozessen, Transformationen oder in der Organisationsentwicklung den Wandel unterstützen.
Agile Change Coaching legt einen Fokus auf agile Prozesse, die Einführung agiler Managementmethoden, den Wandel zur agilen Organisation und die Weiterentwicklung des „agile Mindset“ in agilen Mutterorganisationen.
Hybrid Change Coaching legt einen #Fokus auf die Etablierung agiler Elemente und eines „agile Mindset“ auf Basis der Ausgangslage und der vorhandenen Kultur in der Mutterorganisation.

mehr lesen