Im Forum Agile Verwaltung tummeln sich mittlerweile einige Protagonisten für Agilität, New Work, Digitalisierung, was letzten Endes einen Trend für die Organisationsentwicklung im öffentlichen Sektor zeigt. Ich stelle Dir hier zwei aus meiner Sicht interessante und gelungene Blogbeiträge aus dem Forum vor. Bei dem einen Blogbeitrag geht es um das hybride, agile Projektmanagement bei der Einführung der „E-Akte“. Bei dem anderen Blogbeitrag um die Einführung der Selbstorganisation in einem Bauhof als agile Organisation. Die beiden Beiträge sprechen mich an, weil sie sich mit meiner persönlichen Praxis als Change Coach für Berater-/innen und Projektleitungen in den Veränderungsprozessen im Rahmen des Stärkungspakts Stadtfinanzen NRW decken. Die Defizite in den Stärkungspaktkommunen konnten bspw. in den ersten 5 Jahren (2012 – 2017) um 80 % reduziert werden (vgl. MIK oder Taskforce Stadtfinanzen bei der GPA NRW).
Mich spricht der Beitrag zur Selbstorganisation in einem Bauhof besonders an, weil es einen agilen Ansatz zum Ziel auf dem Weg zu einer agilen Organisation gab. Das passiert nach meiner Erfahrung noch relativ selten. Häufig geht es um die Einführung von agilen Projektmanagementmethoden oder um agiles Change Management oder agile, systemische Organisationsentwicklung in Rahmen einzelner Veränderungsprozesse, also um die Struktur im Sinne des Flipcharts aus einem meiner Coachings. Manche sprechen hier auch von agiler HR (Human Ressource) und sprechen von agiler Personalentwicklung und Organisationsentwicklung.

Agile Ethik, agiles Führen, agiles Mindset, oder digitales Mindset … sind häufig nicht Bestandteil der agilen Ziele, um Aspekte aus den anderen Kategorien des Modells im Bild zu nennen. Daher kommt es irgendwann zu einem Spannungsfeld, der in einen Kulturwandel mit Transformationsberatung mündet oder in der Abkehr von der Agilität. Das Zitat eines Kunden „SCRUM kam und MURCS ging.“ (Scrum := agile Projektmanagement-Methode) steht für mich als Synonym für einen mißglückten Kulturwandel. Missglückt versteht ich dabei im Sinne von:

„Glück ist, wenn Gelegenheit auf Bereitschaft trifft.“
(Fred Endrikat)
vgl. Zitate „Glück“)

Die Gelegenheit gab es, die Bereitschaft oder die Begabung zur Begleitung der Transformation offensichtlich nicht. Kompetenzaufbau oder Potentialentfaltung sind weitere Aspekte auf dem Weg zur agilen Organisation, die ich in meinen Lösungen zur Personalentwicklung beschreibe. Auch im Thema „Projektführung und Linienführung in Unternehmen etablieren“ gibt es anzutreffende Baustellen.

Gutes Gelingen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von agile-verwaltung.org zu laden.

Inhalt laden

Blog-Beitrag aus dem Forum Agile Verwaltung: „Die Projektflut steuerbar machen: Projekte agil in Teilprojekte aufspalten" Quelle

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von agile-verwaltung.org zu laden.

Inhalt laden

Blog-Beitrag aus dem Forum Agile Verwaltung: „Selbstorganisation im Arbeitsbereich „Bauhof“ des Amtes für Technik, Umwelt, Grün (TUG) der Stadt Herrenberg" Quelle