Im November 2019 habe ich 3 agile Impulse in Köln für Euch aus meinen Netzwerken und Kooperationen zusammen getragen.

Viel Spaß 

15.11.2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier eine Kostprobe bei YouTube zu Elements 4, die mir viel Spaß machte.

#Zukunftagil: Elements 4 - Agile Move - Decision Base

Meetup zum Austausch über Planspiele – in Köln – am 15. November 2019
Uhrzeit: 9.30 h – 13 h danach ist ein gemeinsamer Lunch möglich
Für die Veranstaltung ist ein Beitrag von 50 EUR fällig. Sie melden Ihr Interesse an und wir teilen Ihnen mit, ob noch Plätze frei sind. Dann erhalten Sie eine Rechnung und wenn der Betrag überweisen ist – ist der Platz reserviert.
Ach ja: Man braucht keine Vorkenntnisse – wir lernen alle von einander – unser Motto:
„Dialog, Gespräch und Austausch“.
Dieses Format ist eine Reihe – wir werden im Januar 2020 wieder einen Tag gestalten – Thema steht noch nicht fest.
Anmeldung und mehr unter diesem Link.

21.11.2019

Great Place to Work ® Unternehmensaustausch "Agile Organisation: Agilität und ihre Bedeutung für Unternehmenskultur und Personalentwicklung"

12:00 – 17:00 Uhr

Programm

12:00 13:00 Uhr: Einlass, Kennenlernen mit Imbiss
13:00 13:30 Uhr: Begrüßung durch Great Place to Work®
13:30 14:30 Uhr: Impulsvortrag VIADEE
14:30 –  17:00 Uhr: Austausch zum Thema “Agile Führung“
ab 17:00 Uhr: Networking und Ausklang

Teilnahme: kostenfrei

Wichtiger Hinweis: Die Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt.

Anmeldung und mehr unter diesem Link.

Thinking Environment - Denkräume schaffen in Coaching und Beratung

mit Netzwerk-Abend zur Transaktionsanalyse

ab 18:30 – bis max. 21:00 mit Netzwerken

„Die Qualität unserer Aufmerksmakeit bestimmt die Qualität unseres Denkens und damit die Gestaltung unserer Wirklichkeit.“

Unter diesem Motto wird Tim Krüger über den Einsatz der Methode „Thinking Environment“ in der Begleitung von Teams und Einzelpersonen berichten. Es handelt sich um einen Ansatz, der von Nancy Kline entwickelt wurde und sich wunderbar mit der Transaktionsanalyse kombinieren lässt. 

Sie erhalten Einblicke in die zentralen Komponenten des Thinking Environments, die als Haltungen und Verhaltensweisen ein Setting kreieren, in dem Präsenz entsteht, um kreativ und souverän denken zu können. Durch praktisches Ausprobieren erfahren Sie, wie solche Denkräume eine neuen Kultur von Meetings und Coachings entfalten.

Teilnahme kostet 10 €. 

Anmeldung und mehr und diesem Link.

Die letzten 10 Blog-Beiträge zur agilen Welt oder via Newsletter auf dem Laufenden bleiben

Oder hier zum kompletten Archiv.

VUCA-Welt

VUCA-Welt

VUCA-Welt mit altbekannten Einsichten der alten Griechen erklärt. Für heutige Lösungen gibt es frische Ansätze aus der agilen Welt. und dem Spirit der Potentialentfaltung.

mehr lesen
SCRUM-Ethik

SCRUM-Ethik

Scrum ist eine Methode aus dem agilen Projektmanagement. Die Scrum-Methodik resultiert aus Entwicklungen im Lean Development und basiert somit auf Werten, Haltungen und einem Menschenbild. Kern der agilen Ansätze und Scrum ist das agile, autonome, selbstorganisierende Team. Das Entwicklungsteam oder agile Team lebt und verkörpert die Werte und Säulen von Scrum und wendet Methoden und Techniken in diesem Sinne an. Interessanterweise wird bei der Einführung von agilen Managementmethoden nur die Methode gesehen und weniger die Ethik bzw. die Entwicklung eines agile Mindset, also einer agilen Haltung auf Basis von agilen Prinzipien.

mehr lesen
Agiles Führen

Agiles Führen

Führen und Managen wird häufig verwechselt. Managen richtet sich auf das Organisieren von Prozessen mit den dazugehörigen Aspekten Regeln, Kontrolle und Verhaltensanpassung. Führen ist auf Menschen ausgerichtet, die sich auf einem Weg befinden. Manche sprechen auch von Menschenführung, um dies von der Maschinenführung zu unterscheiden. Entsprechend des Titels wendet sich der Artikel an die verwandeten Begriffe agiles Führen, Führen auf Augenhöhe und dienende Führung / servant Leadership mit den Führungsaufgaben. Für die Umsetzung dieser Führungsaufgaben werden verschiedene Führungsinstrumente und Führungstechniken skizziert.

mehr lesen
Führen auf Augenhöhe

Führen auf Augenhöhe

Führen ist auf Menschen ausgerichtet, die sich auf ihrem Lebensweg befinden und somit ihrem eigenen, individuellen Entwicklungsprozess folgen. Führen auf Augenhöhe ist ein aktuell wieder verstärkt benutzter Begriff aus dem New-Work-Ansatz oder aus der Burnout-Präventionen. Führen auf Augenhöhe findet in gelingenden Beziehung statt. Führen auf Augenhöhe = Begegnen auf Augenhöhe.

Die gelingenden, sozialen Beziehungen sind im Sinne der WHO ein Aspekt der Gesundheit, insofern ist Führen auf Augenhöhe auch ein Aspekt von gesund Führen.

mehr lesen
Business Coaching

Business Coaching

Business Coaching richtet sich an Personen mit Führungs-, Steuerungs- oder Expertenfunktionen und findet meist als Einzelcoaching statt. Es wird der Prozess vom Anliegen über die Durchführung und Methoden bis zu den Früchten skizziert.

mehr lesen
Business Coaching

Executive Coaching

Executive Coaching ist für mich eine besondere, zielgruppengerichtete Form des Business Coachings. Executive Coaching richtet sich an (angehende) Führungskräfte mit disziplinarischer Funktion.
Unterschiede zum Leadership Coaching ergeben sich durch die auf Dauer angelegte Führungsfunktion, der organisatorischen Verankerung und die zur Verfügung stehenden Führungsinstrumente. Bei allen Führungsformen spielen die Aspekte Leiten, Führen und Managen eine Rolle, genau wie die oft zu schärfende, eigene Führungsrolle. Deine Führungsrolle ist jedoch meistens durch das Unternehmen / die Organisation legitimiert und mit Ressourcen und Befugnissen ausgestattet, Diese Rahmenbedingungen erleichtern es Dir, die Ergebnisse im Coaching in die Arbeitswelt einfließen zu lassen.

mehr lesen
Business Coaching

Leadership Coaching

Leadership Coaching ist für mich eine besondere, zielgruppengerichtete Form des Business Coachings zum Entfalten von Führungskompetenzen. Leadership Coaching richtet sich an (angehende) Führungskräfte mit oder ohne disziplinarischer Funktion, so dass Projektführungen, Change Agents, Berater und andere durch Prozesse führende Menschen angesprochen sind.
Unterschiede zum Executive Coaching ergeben sich durch die oft zeitlich begrenzte Führungsfunktion, die organisatorische Legitimation und die zur Verfügung stehenden Führungsinstrumente. Bei allen Führungsformen spielen die Aspekte Leiten, Führen und Managen eine Rolle, genau wie die oft zu schärfende, eigene Führungsrolle. Deine Führungsrolle ist hier nicht immer durch das Unternehmen / die Organisation legitimiert, sondern ergibt sich durch Vertrag oder Wahl. und mit Ressourcen und Befugnissen ausgestattet, Diese Rahmenbedingungen machen die Führungsaufgabe komplexer und erfordern einen besonderen Fokus auf Motivation, Beteiligung und gelingende Beziehungen.

mehr lesen
Change Coaching

Change Coaching

Change Coaching ist eine auf Veränderungsprojekte, Change und Transformationen gerichtete Form des Business Coachings, das stärker auf Gruppen oder Teams fokussiert ist. Das Entfalten von Change-Management-Kompetenzen steht im #Fokus. Change Coaching richtet sich an alle Menschen, die in Veränderungsprojekten, Change Prozessen, Transformationen oder in der Organisationsentwicklung den Wandel unterstützen.
Agile Change Coaching legt einen Fokus auf agile Prozesse, die Einführung agiler Managementmethoden, den Wandel zur agilen Organisation und die Weiterentwicklung des „agile Mindset“ in agilen Mutterorganisationen.
Hybrid Change Coaching legt einen #Fokus auf die Etablierung agiler Elemente und eines „agile Mindset“ auf Basis der Ausgangslage und der vorhandenen Kultur in der Mutterorganisation.

mehr lesen