Menschen in der Personalentwicklung unterstütze ich. Dafür können Sie hier Lösungen für das Entfalten von Potentialen, das Anbieten von Wissen, das Üben von Methoden und Techniken, das Schaffen von Erfahrungsräumen erhalten. Ich unterstütze auch bei der Analyse und begleite im Praxistransfer. Der Fokus liegt inhaltlich zum Einen auf dem Leiten und Führen von Menschen und zum Anderen auf dem Managen von Prozessen und Strukturen. Maßgebliche Umgebung für die Lösungen sind Experimente, Projekte, Veränderungsprozesse und Change oder Fort- und Weiterbildungsprogramme. Agile, digitale Transformation und andere strategische Personalentwicklungen in Unternehmen und anderen Organisationen bilden die Leitplanken für den aktuellen oder zukünftigen Kompetenzbedarf sowie für die hier beschriebenen Lösungen der Personalentwicklung.

Zur Ihrer Orientierung zeige ich die Lösungen zunächst nach Kompetenzen sortiert an. Weiter unten erhälten Überblicke über die Lösungen nach Formaten vom Coaching über Seminare und Workshops bis zu den Entwicklungsmaßnahmen und für Zielgruppen sortiert.

Brauchst Du etwas anderes, schreibe mich einfach an.

Generell ist es mein Anliegen, Menschen gegenüber Veränderungen zu öffnen und ihnen die Hilfe zu geben, die sie für die Umsetzung einer Veränderung brauchen. Kreatives und innovatives Potential in den Köpfen zu entfalten und das Schaffen der Entwicklungsbedingungen ist meine Mission.

Persönliche Handlungskompetenz

Die persönliche Handlungskompetenz ist das komplette Haus für jeden Menschen in seinem täglichen Leben. Ziel der Lösungen ist es, Kompetenzen weiterzuentwickeln oder Potentiale zu entfalten und diese zu Kompetenzen zu entwickeln. Bildlich gesprochen liegt der Sinn der Lösungen im Ressourcen orientierten Ergänzen von Garten, Fenstern, Rauch, etc. oder der Reife beim symbolisierten Haus.

U

Fachkompetenz

Wissen erlernen und dieses Wissen situationsgerecht einsetzen ist Teil der Fachkompetenz. Die Lösungen bieten Wissen für:

  • Führung
  • Projektmanagement
  • Change Management
  • Transaktionsanalyse
  • Organisationsentwicklung
  • Teamentwicklung
  • Effectuation*
  • systemische Beratung
  • Konfliktmanagement
  • Risikomanagement
  • Kommunikation
  • Systemtheorie
  • agile, digitale Transformation
  • Stress, Burnout und andere psychische Belastungssituationen im Berufsalltag 

Methodenkompetenz

Einsetzen von Methoden, Techniken und Tools entsprechend der aktuell vorliegenden Situation ist Teil der Methodenkompetenz. Die Lösungen umfassen Anwendbares für:

  • Führungstechniken, z.B. Management by Objectives mit SMART oder Management by Commitment (agil)
  • Führungsstile, z.B. agile, laterale, transaktionale, transformationale, situative Führung
  • klassisches, hybrides und agiles Projektmanagement, z.B. Netzplantechnik, Kanban-Boards, Daily Scrum
  • aktives Zuhören
  • systemische Fragetechnik
  • Prozessmodelle
  • Konfliktlösungsansätze
w

Sozialkompetenz

Sozialkompetenz wird durch Einsetzen der eigenen Fähigkeiten  im Verhältnis zu anderen Menschen, wie in Gruppen, Teams oder Führungsrollen sichtbar. Die Lösungen entwickeln Fähigkeiten für:

  • Führungsinstrumente, z.B. Mitarbeiter-, Kritik-, Entwicklungsgespräche
  • extrinsische Motivation
  • Empowerment: Coaching, Mentoring
  • Facilitation, Visualisierungs-, Moderationsfähigkeiten
  • Engagement, Verkaufs-, Präsentationsfähigkeiten
  • Konfliktfähigkeit, Kritikfähigkeit
  • Ausdruckfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit
  • Rollenverhalten
  • Rollenwechselfähigkeit
  • Offenheit, Ankopplungsfähigkeit

Emotionale Kompetenz

Entwicklung der Potentiale, Persönlichkeit und der Selbststeuerung als Individuum führen zu umfangreicherer emotionaler Kompetenz. Die Lösungen eröffnen Wege zu:

  • Begeisterung, Neugier, intrinsischer Motivation
  • Selbstbewusstsein, Zutrauen
  • Autonomie
  • Bindungsfähigkeit
  • Vertrauen, Empathie
  • Weltanschauung, Glaubenssätzen
  • Haltungen, Werte
  • innere Antreiber
  • emotionale Bewertungen und Reaktionen
  • Zuversicht, Mut
  • (Neu-)Entscheidungen
  • Beziehungsfähigkeit
  • Angst, Strukturbedürfnis, Kontrollbedürfnis
  • Trauer, Veränderungsfähigkeit

Systemkompetenz

Fähigkeit sich in Systemen wie Unternehmen, Organisationen, Gruppen, Teams, Familien, Partnerschaften zu bewegen, sich nach den Werten zu steuern und die förderlichen Verhaltensweisen einzusetzen, bilden die Systemkompetenz. Gleichzeitig ist hier die Kompetenz angesiedelt, die Elemente des Systems zu reflektieren und zu verändern, Die hier angesprochenen Systeme sind soziale Systeme, die aus Menschen bestehen. Insofern spiegeln sich die Kompetenzen von der Fachkompetenz bis zur emotionalen Kompetenz auf Systemebene. Hierbei geht es nicht nur um die eingesetzten Managementtheorien und Techniken, sondern auch um die durch die Menschen verkörperten, gelebten Werte und die durch das gelebte Verhalten entstehende Kultur als Perspektiven der Systemkompetenz.

Im Hinblick auf die agile, digitale Transformation sind bspw. die gelebten Prinzipien zu Fairness, Transparenz, Überprüfung und Anpassen (Fehlerkultur, Veränderungsaffinität, Risikobereitschaft), Autonomie, Wertschätzung und Vertrauen zu verändern.

Lösungsformate für die Personalentwicklung

In den oben dargestellten Kompetenz-, Themenfeldern helfen die nachstehenden Beratungsformate..

w

Coaching

Hier finden Sie eine gesonderte Übersicht zu meinen Lösungen im Coaching. Innerhalb der Coaching-Seiten duze ich, wie auch im Newsletter und Contentletter Führung.

Sofern Mentoring oder Tutoring durch Externe durchgeführt wird, siedele ich es auch in diesem Lösungsformat an.

Workshops

  • Moderation
  • Kollegiale Beratung
  • Arbeitsklausuren
  • Plenumsdiskussion
  • Impuls-/(Lehr-)Vortrag
  • Präsentation
  • Teamentwicklung und Konfliktlösung
  • Empfängerorientierte Berichte
  • Vorbereitung und Moderation von Veranstaltungen
  • Führen mit Sinn
  • mindful Leadership

Kompetenzentfaltung / Entwicklungs-maßnahmen

  • strategische Personalentwicklung
  • Führungskräfteentwicklung
  • Teamentwicklung
  • Mitarbeiterentwicklung
  • Fallbezogene Mitarbeiterentwicklung oder Persönlichkeitsentwicklung z.B. bei Burnout oder anderen psychischen Belastungssituationen, um im Job zu bleiben oder wieder Fuß zu fassen.
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Organisationsentwicklung findest Du hier =>
  • Training-on-the-job

Business Coaching

Business Coaching richtet sich an Personen mit Führungs-, Steuerungs- oder Expertenfunktionen und findet meist als Einzelcoaching statt. Es wird der Prozess vom Anliegen über die Durchführung und Methoden bis zu den Früchten skizziert.

Change Coaching

Change Coaching ist eine auf Veränderungsprojekte, Change und Transformationen gerichtete Form des Business Coachings, das stärker auf Gruppen oder Teams fokussiert ist. Das Entfalten von Change-Management-Kompetenzen steht im #Fokus. Change Coaching richtet sich an alle Menschen, die in Veränderungsprojekten, Change Prozessen, Transformationen oder in der Organisationsentwicklung den Wandel unterstützen.
Agile Change Coaching legt einen Fokus auf agile Prozesse, die Einführung agiler Managementmethoden, den Wandel zur agilen Organisation und die Weiterentwicklung des „agile Mindset“ in agilen Mutterorganisationen.
Hybrid Change Coaching legt einen #Fokus auf die Etablierung agiler Elemente und eines „agile Mindset“ auf Basis der Ausgangslage und der vorhandenen Kultur in der Mutterorganisation.

Executive Coaching

Executive Coaching ist für mich eine besondere, zielgruppengerichtete Form des Business Coachings. Executive Coaching richtet sich an (angehende) Führungskräfte mit disziplinarischer Funktion.
Unterschiede zum Leadership Coaching ergeben sich durch die auf Dauer angelegte Führungsfunktion, der organisatorischen Verankerung und die zur Verfügung stehenden Führungsinstrumente. Bei allen Führungsformen spielen die Aspekte Leiten, Führen und Managen eine Rolle, genau wie die oft zu schärfende, eigene Führungsrolle. Deine Führungsrolle ist jedoch meistens durch das Unternehmen / die Organisation legitimiert und mit Ressourcen und Befugnissen ausgestattet, Diese Rahmenbedingungen erleichtern es Dir, die Ergebnisse im Coaching in die Arbeitswelt einfließen zu lassen.

Leadership Coaching

Leadership Coaching ist für mich eine besondere, zielgruppengerichtete Form des Business Coachings zum Entfalten von Führungskompetenzen. Leadership Coaching richtet sich an (angehende) Führungskräfte mit oder ohne disziplinarischer Funktion, so dass Projektführungen, Change Agents, Berater und andere durch Prozesse führende Menschen angesprochen sind.
Unterschiede zum Executive Coaching ergeben sich durch die oft zeitlich begrenzte Führungsfunktion, die organisatorische Legitimation und die zur Verfügung stehenden Führungsinstrumente. Bei allen Führungsformen spielen die Aspekte Leiten, Führen und Managen eine Rolle, genau wie die oft zu schärfende, eigene Führungsrolle. Deine Führungsrolle ist hier nicht immer durch das Unternehmen / die Organisation legitimiert, sondern ergibt sich durch Vertrag oder Wahl. und mit Ressourcen und Befugnissen ausgestattet, Diese Rahmenbedingungen machen die Führungsaufgabe komplexer und erfordern einen besonderen Fokus auf Motivation, Beteiligung und gelingende Beziehungen.

Online Coaching

Online Coaching ist eine digitale, fernmündliche Form der Begegnung für die Coaching-Formate Business Coaching, Leadership Coaching, Executive Coaching, Project Coaching, Change Coaching und agile Coaching.

Online Seminare / Workshops

Moderierte Online Seminare / Workshops (live Webinare) sind eine digitale Form der Begegnung anstelle von bzw. ergänzend zu Präsenzterminen. Inhalte und virtuelle Gruppenarbeiten gibt es für Führungskräfte, Projekte, Veränderungen, Change, agile, digitale Transformationen, Kulturwandel, Kommunikation bis hin zur Teamentwicklung.

Project Coaching

Project Coaching richtet sich an alle Menschen, die in agilen, hybriden oder klassischen Projekten arbeiten oder die ihr „agile Mindset“ weiterentwickeln wollen.
Hybrid Project Coaching richtet sich an Menschen, die mit dem gemischten Einsatz agiler und klassischer Projektmanagement-Elemente experimentieren und ein „agil Mindset“ entwickeln.
Project Coaching als solches ist ein systematisches Beratungsformat um Projekte und Menschen mit Führungsaufgaben, Managementaufgaben und Expertenaufgaben in Projekten zu stärken.

Projektmanagement-Seminare – agil, hybrid und klassisch

Ein Überblick zu verschiedenen Seminaren zum agilen, hybriden oder klassischen Projektmanagement, die nach Kundenwünschen zusammengestellt und variiert werden.

Seminar – hybrides, agiles Projektmanagement Basis 2

Das Seminar „hybrides, agiles Projektmanagement Basis 2“ ermöglicht, die Unterschiede zwischen agilem vs. klassischem Projektmanagement als hybrides Projektmanagement zu verstehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (TN) erfahren welchen Einfluss agile Werte und Prinzipien auf die Auswahl, Anpassung und Anwendung der Tools haben. Die TN erfahren den praktischen Umgang mit agilen und klassischen Tools in Projekten und lernen, wie sie dies bestmöglich ihr Team einbinden und eine agile Arbeitskultur schaffen.

Seminar – Projekte in Balance – Führen von Projekten auf Managementebene

Das Seminar „Projekte in Balance – Führen von Projekten auf Augenhöhe“ hat folgende Lernziele:
Die Teilnehmer erlernen, Ziel und Zweck zu definieren und Ressourcen zum Gelingen der unterschiedlichen Projekte sinnstiftend zur Verfügung zu stellen und auszutarieren.
Die Teilnehmer erfahren, wie ein Dialog zwischen Management/Steering Committee und Projektleiter entsteht, sodass Ziele und Zweck des Projekts verstanden werden und diese nicht im Wettbewerb zu anderen Projekten stehen.
Ausstatten des Projektleiters mit wirkungsvollem Mandat in Abgrenzung zu den Aufgaben, die beim Management verbleiben.
Die Geschäftsführung prägt über ihre Erfahrungen, Haltungen und ihr Handeln die Kultur des Unternehmens. Wie passt die eigene Haltung und die Unternehmenskultur in eine sich wandelnde „VUCA“ Welt?

Datenschutz

Sichere Dir meine besten Infos oder steuere Deine Weihnachtspost!


Die Listen für Geschäftskontakte nutze ich zum Versand der Weihnachtspost, Mitteilungen zu Änderungen in der Datenschutzerklärung und ähnlich formalen Informationen. Man kann zwischen "Du"- und "Sie"-Anrede aussuchen. Das Feld Nachname wird nur bei der "Sie"-Anrede verwendet.


Im Newsletter und den einzelnen News verwende ich einheitlich, das wertschätzende "Du" als Ansprache. Trage einfach deine E-Mail-Adresse und ggf. deinen Vornamen oder "Frau/Herr XXX" als Vornamen ein und du erhältst Informationen über neu verfügbare Inhalte, Events, Tipps und andere Informationen. (Wer doppelte E-Mails vermeiden möchte, nutzt entweder den Newsletter (alle Neuerungen) oder spezielle News (Auswahl aus den Neuerungen).


Du erhältst aufgrund Deiner Auswahl nach deiner Bestätigung meine/-n News-/letter, der auch Werbung enthalten kann, und Promotionmails, die von Deinen Daten und Deiner Nutzung meiner Website abhängen.


Mehr zum Datenschutz findest Du hier.


Nach der Bestätigung kann man weitere Contentletter zum Führen auswählen. Contentletter bestehen immer aus der jeweils ausgewählten E-Mail.